Über die Grenzen hinweg…

Letzten Sonntag am 11.10.2015 stand unsere Charity-Ausfahrt unter einem guten Stern. Dieser Stern brachte uns Sonne satt und viele Radfahrer aus der Region kamen, um uns bei der Aktion zu unterstützen.
Ob aus Sinsheim, Nußloch, Birkenau oder Ludwigshafen, alle hatten ein Ziel: Gemeinsam eine schöne Odenwaldrunde für einen guten Zweck. Die von unseren Streckenprofis ausgewählte Route führte uns von Heidelberg nach Weinheim, Richtung Birkenau, Mörlenbach und Weiher. Wir hatten die ersten 41 km auf wunderschönen Radwegen und recht gemütlich absolviert. Originalton eines Teilnehmers: „Das ist ja der schönste Weg den ich dieses Jahr gefahren bin, den kenne ich so gar nicht….“
Weiter ging es dann berghoch zur Kreidacher Höhe. Jeder durfte an dem Anstieg sein individuelles Tempo fahren und sich oben auf der Kuppe wieder zusammen finden.
Es stellte sich oben dann heraus, dass wer bei den Ansagen richtig zuhört und sich am richtigen Hinterrad festgebissen hat, gut beraten war. Nicht immer ist Erster sein von Vorteil, wie sich auf der Kuppe herausstellte. Oben auf der Höhe wartete nämlich unser Begleitauto mit einer Überraschung für alle Teilnehmer. Einige Fahrer waren aber so im Bergrausch, dass Sie daran vorbeifuhren und erst 2 km später merkten, dass keiner mehr folgte. Der Geruch von Kuchen lockte die Ausreißer dann aber doch wieder an den richtigen Treffpunkt und Bananen, Äpfel, Kuchen und warmer Tee sorgten für eine entspannte Stimmung, bei kühlen Temperaturen.

Die Verpflegungsstation hinter uns lassend ging es nochmals kurz bergauf Richtung Siedelsbrunn, höchster Punkt der Tour. Die folgende 22 km lange Abfahrt bis nach Neckarsteinach wurde recht zügig absolviert. Nun hatten wir 70 km auf dem Tacho und einige Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, um den Rückweg nach Heidelberg anzutreten.
Der Rest der Gruppe fuhr über die kurzen, aber doch knackigen Anstiege nach Bammental, Gauangelloch, Ochsenbach, Maisbach und Nußloch zurück nach Heidelberg. Als wir die Stadtgrenze von Heidelberg erreichten um dort bei einem gemeinsamen Kaffee das Resümee der Tour zu ziehen waren 89 km absolviert.
Positiv aufgefallen ist, dass durch die große Gruppe und das disziplinierte Fahren aller Teilnehmer kein einziger Autofahrer sein Machtinstrument in Form der Hupe genutzt hatte.

Auch die neu getestete PMR Funkverbindung der Gruppenführer trug dazu bei, dass es bei technischen Defekten in der Gruppe alles in allem sehr rund und ruhig ablief.

Die Charity-Ausfahrt für die Flüchtlingskinder brachte eine gute Spendensumme zusammen, die nächste Woche gemeinsam mit den gesammelten Kinderrädern in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz übergeben werden wird.

Der RSV Heidelberg  möchte sich hiermit bei allen Helfern und Teilnehmern sowie Unterstützern ganz herzlich bedanken.

PS.: Bis zum 17.10. können auch noch Kinderräder am Vereinssitz abgegeben werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen